reflections

Litchfield - Kakadu National Park

Ja hier jagt eine Tour die naechste. Und schon wieder sind drei tage rum.

muss sagen diese tour war echt ihr geld wert, hat mir super super gefallen. aber erstmal von vorne. am freitag hiess es dann in der frueh um 6.20uhr pick up vom hostel und es ging los richtung litchfield national park. nach keine ahnung wie viel stunden fahrt (weil ich mal wieder im bus geschlafen habe) kamen wir dann auch an und es ging los. als erstes bekamen wir termiten huegel zu gesicht. schon wahnsinn wie gross die waren, aber das war noch nicht alles. hier gibt es naemlich zwei verschiedene arten von termieten. die eine heissen magnetigs termits, weil sie ihren bau immer suedloestlich richten. so haben sie immer abend und morgen sonne. ja und die gibt es auch nur hier in australien, wobei man nicht weiss warum. nach ein paar fotos ging es dann auch schon weiter zu den florence falls. mein erster wasserfall in australien, glaube ich zumindest. der war schon echt schoen. haetten auch drin schwimmen koenne, aber wollte nicht weil wir da immer nur ne halbe stunde zeit haben und dann so nass in den bus und so ne. ja dann ging es auch gleich schon weiter zu weiteren wasserloechern, die echt super toll aussahen, wo man auch wieder haette baden koennen. ja nach einem ausgiebigen lunch ging es dann zum mary river. sind da dann mit nem schiff fuer zwei stunden rum gefahren. das ist schon unglaublich, da sitzt du hier in dem boot und dann wird dir erzaehltk, dass in der regenzeit wir hier nicht sitzen wuerden, weil das wasser bis zum dach des bootes stehen wuerde. das ist so schwer vorzustellen. oder man sieht berge ungefaehr 20 km weg und alles davor ist land, also jetzt, in der regenzeit kann man mit dem schiff bis zu den bergen rueber fahren. unvrostellbar sag ich nur. auf jeden fall gab es da viele viele korkos zu sehen, voegel, lotus bluehten, teebaumoelbaum und ein paar wollabies. nach dem river cruis ging es dann auch schon weiter zum camp und es gab zum dinner kanguruh und buffalo! lecker lecker. am naechsten morgen hiess es dann 5 uhr aufstehen und 6 uhr abfahrt. ganz schoen frueh. im bus wurde dann mal wieder die meiste zeit geschlafen und es ging zu den naechsten wasserfaellen. den twin falls. wobei, nachdem wie schon erwaehnt im moment trockenzeit ist sieht man nicht wirklich das twin nur falls. ja nach ein paar fotos ging es dann weiter auf zu den jim jim falls. ja nur wie gesagt trockenzeit und es gab nur jim jim zu sehen ohne falls. aber war trotzdem super toll und ich bin da auch dann zum ersten mal ins wasser gangen. konnten dann auch in den pool gehen wo sonst das wasser vom wasserfall runter kommen wuerde. das war schon ein unglaubliches gefuehl. das wasser war zwar sau kalt aber ja so anders, ganz weich und keine ahnung, wie man das beschreiben soll. nach dem kurzen bad ging es dann zurueck zum bus und weiter zur letzten attraktion des tages, zum urubi. da habe ich dann auch meine erste aboriginal art gesehen. ist ja komisch so zu glauben, dass das da schon fuer tausende von jahren da ist. ja dandach ging es wieder ins camp und doch auch recht frueh ins bett. konnten zwar die nacht laenger schlafen, aber es hiess doch um 6 uhr aufstehen. ja schon der letzte tag einer schoenen tour. an diesem tag stand nur noch ein wasserfall an. mensch wenn ich mich nur an den namen erinnern koennte.... barramundi oder so. ja auf jeden fall konnten wir da zum top of the falls (wie auch immer man das in deutsch sagen moechte) klettern und da erstmal bisschen baden in kleinen pools und dann noch nach unten gehen und da wieder baden. bin dann auch mal durch den pool zum wasserfall ende geschwommen und hab dam einen kopf drunter gehalten. das ist schon ganz schoen frisch gewesen. ja ja und dann ging es nur noch zurueck nach darwin. schade schade. das war eine echt nette nette tour. bin dann noch mit cat (die mit auf der tour war) zum sunset market gegangen und haben da bisschen rum geschaut und dann ging es muede ins bett. ja die beiden tage hier waren nur faul rum liegen und sonnen und morgen geht es dann in der frueh 23 stunden auf richtung alice springs. also ich hoffe ihr geniesst das wie ich gehoert habe ab und an kalte wetter in muenchen. eure tanja

19.8.08 06:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung