reflections

3 Tage Outback

So jetzt gibt es hier noch ganz schnell einen bericht von meiner letzten tour. ja was soll ich sagen es war mal wieder sehr schoen, aber auch super anstrengend. am freitag ging es schon in der frueh um viertel vor sechs los. dazu muss man wissen, das ich die nacht vorher auch so gut wie keinen schlaf bekommen habe, weil ich die im zug von darwin nach alice springs verbracht hatte. ja auf jeden fall sind wir dann erstmal ewig im bus gefahren, wo ich mal wieder geschlafen habe. dann kamen wir irgendwann mittags rum am kings canyon an. ja muss sagen ist schon nett so ein riesen berg eigentlich in mitten von nichts und dazu so rot. wie man uns dann gesagt hat, australien ist verrostet. ne das war schon toll. ja sind dann auch ewig da rum gelaufen, ich glaube  fast 4 stunden. danach ging es eigentlich auch nur noch zum feuerholz sammeln und dann auf zu unserem nacht lager. mitten im nichts, unterm freien sternen himmel im swak. ich muss sagen so gut wie im freien schlafe ich selten. hab einfach nur diesen unglaublichen sternenhimmel angeschaut und nicht mal gemerkt wie ich eingeschlafen bin. dazu war es eigentlich gar nicht so kalt wie ich gedacht hatte. am samstag hiess es dann wieder um sechs aufstehen und auf zu den olgas. wo wir wieder 3 stunden rum gelaufen sind. ja muss sagen hier gilt das gleiche wie fuer den kings canyon, gross, rot einfach toll. danach ging es sogar noch weiter zum ayers rock, wo wir aber nur kurz so ne halbe stunde rum gelaufen sind und ein paar dinge erklaert bekommen haben. dann wollten wir eigentlich noch den sonnenuntergang ansehen. ja sind auch dort gewesen, nur mit sehen ist nix gewesen, weil es so bewoelkt war. schade schade. an diesem abend sind wir dann auf einen camping platz zum uebernachten. aber natuerlich wieder im swak. ach wie ich das mag. aber auch die nacht war recht kurz und es ging am sonntag wieder um sechs raus um diesmal den sonnenaufgang zu sehen. haha von wegen. ich kann nur sagen wolken ueber wolken. das ist schon nicht so toll gewesen. na ja aber was soll man machen. am sonntag gab es dann nur noch einen letzten walk. den basic walk am ayers rock. nochmal 2 stunden laufen. muss sagen am ende zu hatten wir alle schon gut keine lust dann mehr, weil es ja nicht wirklich viel unterschied in allen drei bergen gibt und doch viel zu laufen ist. dazu war es super kalt. ich kam mir vor wie im tiefsten winter. na ja vielleicht nicht im tiefsten aber fuer australische verhaeltnisse. ja ja hatte halt mal wieder kein glueck mit dem wetter. als ich am donnerstag in alice springs ankam wunderschoen, 20 grad und kaum mach ich meine tour bewoelkt und 13 grad. aber es kommt noch besser... ich bin ja dann am montag wieder gleich weiter nach sydney gefloge und was wie war das wetter am montag?? natuerlich super warm und sonne. als ob das nicht reichen wuerde, habe ich im flieger noch gesehen, dass sie fuer heute 26 grad in alice angesagt haben. mensch das ist wirklich nicht fair.

ja wie gesagt, bin seit gestern in sydney. zum vierten mal, aber diesmal leider zum letzten mal. heute hab ich einen turbo shopping tag eingelegt. bin den ganzen tag nur rum gelaufen. puhh.... das ist anstrengend. also da kann shopping echt zum sport werden. ja und morgen geht es dann schon weg aus dem schoenen australien. irgendwie noch sehr unfassbar fuer mich im moment. will aber auch noch nicht darueber nach denken. na ja dann macht es mal alle gut und bis in schon 3 tagen. eure tanja 

26.8.08 09:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung